Was ist gut und was ist schlecht?

Schon mal im Internet nach Rezepten gesucht?

Im Internet nach Rezepten zu suchen ist unglaublich frustrierend. Man sucht nach “Schnitzel” und bekommt 30.000 Ergebnisse.

Welches Rezept soll ich nun kochen?

Unsere Idee: Omi's Rezepte

Anne

Elke

Familien und Rezepte

Wo schmeckt's am besten?

Viele Familien haben ihre Rezepte über Generationen hinweg weitergegeben. Elke, andere Mütter und Omas öffneten
 für uns ihre Familienbücher.

Traditionsreiche Rezepte

Unser ältestes Rezept ist aus den 50ern. Unsere Mütter und Großmütter haben diese Rezepte genossen. Warum du nicht auch?

Annes Vorkriegs-Buch

Ein altes Buch aus dem Krieg, dass Anne's Mutter ihr überlassen hat.

Annes persönliche Rezepte

Eine Auswahl von Annes absoluten Lieblingsrezepten auf die sie immer wieder zurückgreift

Warum soll ich mich für Rezepte anmelden?

foomi ist keine Rezepte-Plattform. Wir sind eine Familie. Wir haben mit unseren Omis zusammen eine Whatsapp-Gruppe, wir lassen dich wissen, was mit deinen Rezepten passiert. Daher wollen wir auch wissen, was du denkst, wer du bist. Aus diesem Grund würden wir uns freuen dich als Teil der großen foomi-Familie begrüßen zu können.

Warum machen wir das überhaupt?

Der Aufhänger

“Schon einmal Rezepte im Internet gesucht?”

Das war der Aufhänger, der die Diskussion zwischen uns startete. Man wird überschüttet mit Rezepten. Welche sind gut? Welche sind schlecht? Viel zu oft haben wir “ins Klo gegriffen”. Das Vertrauen war weg. Dann kam uns die Erleuchtung. Es gibt doch Rezepte, bei denen weiß jeder sofort, dass sie gut sind. Die, die bei unseren Großmüttern und Müttern im Regal stehen. Alte, über Generationen weitergegebene, Familienrezepte.

Aber im Internet kann man doch alles faken, haben wir uns gedacht. Also haben wir uns überlegt: Sprechen wir doch mit den Omis und erzählen deren Geschichten. Gleichzeitig laden wir einfach das eingescannte Originalrezept mit hoch. So wird ein Schuh raus.